Home



26.09.2016

Tage der offenen Tore im Allgäu

Allgäuer Rundschau - Vorschaubild

Am Wochenende 10./11. September fanden die diesjährigen Tage der offenen Tore auf unserem Testgelände im Allgäu statt. Wir hatten an beiden Tagen traumhaftes Wetter, was sicherlich auch den einen oder anderen Besucher aus der Region bewogen hat, sich das einmal anzusehen. Ein Artikel in der regionalen Tageszeitung einige Tage zuvor war offensichtlich auch förderlich.

Am Samstag erfolgte als Hauptattraktion die Übergabe des aus Spenden finanzierten AirKules-Ballons an die HLO (Humanitarian Logistics Organisation e.V.).

 

Schauen Sie sich den kleinen Film von der Übergabe an!

Gemeinsam mit der HLO gaben wir eine Pressemitteilung heraus. Damit gehen wir in die nächste Phase der dazu gehörenden Spendenaktion über. Denn neben dem Kernelement Ballon gehören natürlich noch Winden, Transportanhänger und Gasmanagement zu einem vollständigen AirKules-System, damit die HLO den Hilfsorganisationen das Komplettsystem eigenständig zur Verfügung stellen kann. An dieser Stelle möchten wir den Spendern nochmals danken, insbesondere auch jenen, die nicht selbst dabei sein konnten! Vielleicht klappt es ja bei der Übergabe des nächsten Bausteins.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen unserer LeviSphære. Wir boten unseren Gästen am Vormittag wieder eine Vorführung mit einem Testflug, diesmal unter den Augen eines Reporters des Bayerischen Rundfunks, dem die Geschichte offensichtlich beeindruckend genug erschien, sie noch am selben Abend in der Rundschau, der Hauptnachrichtensendung des Kanals, zu bringen, und obendrein einen Radiobericht für Bayern 1 und einen Online-Bericht darüber zu machen.

Hier einige Impressionen von den Tagen der offenen Tore 2016:

01.10.2016

10. September - Tag der Übergabe an die HLO

  • Am Morgen
  • Besuch aus der Luft
  • Alles bereit
  • Aus der Ferne
  • Besucher
  • Fortschritt
  • Aufstellung mit Spendern
  • Gruppenfoto
  • Probesitzen und genießen!

01.10.2016

11. September - Flugtest

  • zweiter Tag
  • Flugtest
  • kleineren Systemen
  • fliegenden LeviSphaere
  • scheinbar herrlichem Wetter
  • Manöver
  • Bayerichen Rundfunk
  • Rundschau am Abend

01.10.2016

Etwas Technik

  • Gruppenbild
  • AirKules-Modell
  • Modell Antriebe
  • Bodenverankert
  • Auf Hänger mit Winden
  • Gondel
  • Antrieb mit Propeller
  • Stahl-Gasbündel
  • Genius

18.07.2016

Premiere für die LeviSphære

Am 16.07.2016 war es nun endlich soweit – der Familientag der MTU in München war da und wir konnten dort unsere LeviSphære einem breiten Publikum zeigen. Eine wirklich große Veranstaltung mit erwarteten 20.000 Besuchern bei bestem Wetter und perfekter Planung. Man kann das Organisationsteam der MTU nur beglückwünschen für das, was es dort auf die Beine gestellt hat!

Ein Kernthema war Elektromobilität. Über den Teslas, Segways und E-Bikes schwebte unübersehbar unser Ballon und knüpfte quasi die Verbindung von der Elektromobilität am Boden zu der in der Luft.

Als Ballon kam der funkelnagelneue Ballon zum Einsatz, den die HLO im Rahmen der AirKules-Spendenaktion von uns erworben hat. Neben dem AirKules war auch unser Genius-Gastransport- und Rekomprimierungssystem auf dem kurz zuvor gelieferten neuen Anhänger präsent und der 4-Meter-Ballon zum Vorführen des Ballonkransystems. Die Attraktion war natürlich die Gondel der LeviSphære mit den Elektro-Motoren. Auch für uns eine spannende Aktion, denn nach wochenlanger Arbeit wurden Gondel, Rohrrahmen, Motorträger und Kappe erstmals komplett zusammengefügt. Repräsentiert die Gondel schon die andere Art des Fliegens mit Platz und viel Sicht und mit den roten Sitzen neben Funktion auch schon Schick, so strahlt der Rohrrahmen Stabilität aus und der Motorträger zeigt modernste Technik. Das Ganze wird mit dem Aufsetzen der Kappe zu einem echten Erlebnis. Aus Technik wird ein Fluggerät mit Ausstrahlung – eben eine LeviSphære.

Ein Riesenkompliment und Dankeschön an Teams Design Hamburg – ein Entwurf aus einem Guss mit Wow-Effekt!

Am spannendsten war für die Besucher, wie kaum anders zu erwarten, die LeviSphærengondel zum Probesitzen und zumindest gedanklichen Davonschweben zu nutzen. Natürlich war für eine solche Veranstaltung alles fest am Boden verankert (auf den Bildern an den Gewichten zu erkennen). Auch die Gondel war nicht direkt mit dem Ballon verbunden, was dem aufmerksamen Beobachter erklärt, warum die Ballonleinen um die Gondel herum an den Seiten zum Hänger führen, statt zum Dach der Gondel. Ansonsten stimmen jedoch alle Dimensionen. Damit waren die Gäste der MTU auch Gäste einer Premiere und die ersten, die sich so aus eigener Anschauung ein Gefühl davon verschaffen konnten, wie es sein wird, damit in den Sonnenuntergang zu schweben. Dementsprechend waren die Reaktionen, die wir erhielten – ausnahmslos positiv!

Bei einer so großen Besucherzahl kann man ja durchaus vermuten, dass der eine oder andere eine solche Idee einfach für ‚an Schmarrn‘ und mit dieser Meinung auch nicht hinterm Berg hält. Doch nichts dergleichen! Im Gegenteil, die Aussagen bewegten sich im Spektrum ‚genial‘, ‚das ist ja cool‘, ‚super Idee‘ und ‚kann man da schon mitfliegen?‘ Für uns eine wunderbare Anerkennung.

18.07.2016

Premiere auch für uns - der 1. Aufbau der Gondel

  • 1. Aufbau
  • ohne Kappe
  • Mit Kappe
  • Design

18.07.2016

CargoLifter Technik Show

18.07.2016

Bitte Platz nehmen

  • besonderer Moment
  • Platznehmen
  • technikbegeisterten
  • alle Generationen
  • Eltern
  • Kindern

18.07.2016

Impressionen vom MTU Familientag

  • Ankündigung
  • ersten Gäste
  • Fragen
  • umlagert
  • Vortrag
  • Besucherstrohm
  • Kompakt
  • Unübersehbar
  • Konkurrenz
  • HLO

 

Weitere Einträge finden Sie in unserem Archiv.

Nach oben


© 2006-2016 CL CargoLifter GmbH & Co. KG a.A.