2010



27.12.2010

Eine sichere Parkposition für den Ballon

Im sogenannten Low Mooring kann der Ballon auch bei ungünstigen Wetterlagen und starken Winden sicher geparkt werden. Als sehr gute Ausrüstung erwies sich dabei der große, aufbasbare Ring des russischen Ballons, von der Mannschaft „Doughnut“ genannt.

  • Ballon
  • Donut
  • aufblasen
  • Ballon durch Niederholwinden
  • nach unten gezogen
  • wie ein Ei im Eierbecher fest im Donut
  • Halteseile am äußeren Fundamentring gespannt

24.12.2010

Einbruch eines Rekordwinters

Dezember 2010: Kaum steht der Ballon, bricht über Deutschland ein Rekordwinter herein, der im Vogtland für Schnee- und Kälterekorde sorgt, die seit über 4 Jahrzehnten erstmals gebrochen werden.

  • Wintereinbruch
  • Schnee- und Kälterekorde
  • Dafür wachsen die Handbücher und Spezifikationen für ...
  • ... die Auslegung der Technik und ...
  • ... das Handling des Ballonkrans, ...
  • ... der Winden und ...
  • ... Sicherheitsmaßnahmen ...
  • ... unter solchen Witterungsverhältnissen.

26.11.2010

Der Ballon bekommt sein Logo

Mit dem Anbringen des CargoLifter-Logobanners wird der ehemalige Aussichtsballon aus Moskau zum CargoLifter-Ballonkran.

  • Eintreffen des Steigers
  • ehemaligen Werbekunden überdecken
  • neue Patches zur Befestigung aufgeklebt
  • Patch für Patch
  • wird Banner entfaltet
  • und befestigt
  • Fertig!

25.11.2010

Impressionen vom Tag Eins nach dem Aufbau

Am ersten Tag des CargoLifter-Ballonkransystems an der Göltzschtalbrücke gibt es nur einen Aufstieg an der Hauptwinde des ehemaligen Touristenballons. Alle Bestandteile werden auf korrekte Funktion überprüft.

  • BKS1
  • BKS1

24.11.2010

Aufbau des Ballons

Nachdem der Ballon lange auf sich warten ließ, folgt nun endlich der Aufbau – nach einigen weiteren kleinen Verzögerungen durch anzupassende Technik und schlechte Windverhältnisse.

  • Ballon wird ausgerollt
  • Sauwetter
  • erste Heliumblase
  • Ventil
  • Blowersystem
  • Füllen geht voran
  • Heliumflaschen mit Reif
  • Ballon ist gefüllt

06.10.2010

Ankunft der Winden

Die drei Spillwinden für das Ballonkransystem sind die ersten wichtigen Bestandteile, die in Netzschkau an unserem Standort an der Göltzschtalbrücke eintreffen.

  • regionale Medien verfolgen das Ereignis
  • Interview
  • Entladung der Winden
  • Entladung nach hinten anstatt nach oben, wie eigentlich geplant
  • die erste Winde am Haken
  • Punktlandung
  • Winde 1 ist gelandet
  • Winde 2 folgt

Nach oben


© 2006-2016 CL CargoLifter GmbH & Co. KG a.A.